Lieferanten unseres vertrauens

Wir möchten ganz ehrlich und transparent damit umgehen. Wir sind ein kleiner Betrieb, unsere Bedingungen sind nicht immer hochprofessionell. Die finanzielle Spanne, mit der wir in der Gemeinschaftsverpflegung arbeiten ist sehr überschaubar. Daher ist es ein ständiger Drahtseilakt zwischen unseren Wünschen, wo wir einkaufen möchten und unseren Möglichkeiten. Dabei spielt nicht nur der Preis, sondern auch die Verfügbarkeit eine Rolle.

 

Milch vom Bauern um die Ecke ist toll,

Was, wenn er den Preis nicht halten kann?

Was, wenn er nur in 1 Liter Verpackungen liefert?

Was, wenn der Lieferant für Bio Gemüse so große Mindestbestellwerte hat, dass es für uns nicht machbar ist?

 

Manchmal gibt es ein tolles Angebot, weil es irgendwo eine Kürbisschwemme gibt und wir die Ware günstig bekommen könnten, aber leider nur als ganzes Produkt. Wer schneidet uns 60 Kilo Kürbis in kleine Stifte? Daher träumen wir immer noch von jemandem, der sich damit selbstständig macht, Gemüse, am liebsten Bio von den Höfen aus der Umgebung, abzuholen und geschnitten an Betriebe wie uns weiterzuleiten.

Eine konstante Liste unserer Lieferanten wäre daher übermorgen schon veraltet.

 

ein paar Eckdaten dennoch

Ein paar Eckdaten dennoch:

Fleisch:   Schlachter Bracker aus Bordesholm beliefert uns, wenn er Kapazität hat

Milch:      die Hofgemeinschaft Delwes versorgt uns mit allen Molkereiprodukten in Bio-Qualität,

                 alternativ beziehen wir von der Meierei Horst hier aus der Region

Gemüse und Obst kaufen wir wo es geht regional oder zumindest deutsch bei unserem Großlieferanten.

 

Bei unserem Trocken- Sortiment arbeiten wir, wo immer es geht, mit Bio-Produkten z.B. Zucker, Nudeln, Reis.

 

 

WIR SIND STÄNDIG IN BEWEGUNG.